Viele lassen sich treiben mit dem Strom. Manche schwimmen tapfer kämpfend dagegen – so lange es ihre Kräfte zulassen.

Wir treten aus dem Strom heraus – an das eine oder das andere Ufer, auf eine der vielen Inseln, zwischen die mäandernden Seitenarme, in die Kühle der Flußauen ...

Und entdecken im Wirklichen die wundervolle Vielfalt der Welt des Möglichen.







 
                       fleurlisland auf twitter